Softwareentwicklung in der Merkur Versicherung AG

Fit für die Zukunft in der Softwareentwicklung der Merkur Versicherung AG

Ein Interview mit Christian Lieb und Alexander Seifert

Welche Anforderungen sollte ein/e Softwareentwickler/in für die Merkur Versicherung mitbringen?
Christian Leeb: Ein großes Interesse an Development, Prozessverständnis sowie technische Problemlösungskompetenzen. Lernbereitschaft, Wissbegierde, Offenheit für neue Technologien und Teamfähigkeit sind uns wichtiger als ein auswendig gelerntes Theoriewissen.

Welche Kenntnisse sollen MitarbeiterInnen für den Einstieg bei der Merkur mitbringen?
Alexander Seifert: Grundkenntnisse und Freude an der Softwareentwicklung im Allgemeinen, egal in welcher Programmiersprache. Durch ein individuell abgestimmtes Coaching können sehr viele Kenntnis-se auch gemeinsam erarbeitet werden.

Wie beschreibst du das IT-Entwicklungsteam?
Alexander Seifert: „Vielfältigkeit“ beschreibt uns am besten. Wir betreuen unterschiedliche Applikatio-nen, denen verschiedenste Programmiersprachen zugrunde liegen. Unser Team ist in verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichen Erfahrungslevels tätig. Was uns alle letzten Endes wieder vereint, ist die Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft.

Wie läuft dein typischer Tag als Softwareentwick-ler bei der Merkur ab?
Christian Lieb: Mails, Kalender und Telefon sind die ersten Programme, die gestartet werden. Team-meetings finden täglich statt. Ich schaue, ob zusätzliche Meetings anstehen oder ob ein dringender „Incident“ hereingekommen ist. Anschließend öffne ich Jira und lese die für den aktiven Sprint nächste zu erledi-gende Userstory durch und widme mich den anstehen-den Aufgaben.

Was macht für dich die Arbeit als Softwareentwickler bei der Merkur so besonders?
Christian Lieb: Man steht immer wieder vor neuen techni-schen und fachlichen Herausforderungen und Problemen, die es zu lösen gilt. Dadurch lernt man ständig dazu und entwickelt sich persönlich weiter. Das Umfeld der Merkur ist dafür ideal: Moderner Merkur Campus in Kombination mit Home Office, flexible Arbeitszeiten, Schulungen und Seminare und viele Benefits mehr.

Welche beruflichen Chancen gibt es als Softwareent-wicklerIn in der Merkur Versicherung AG?
Alexander Seifert: Bleibt man der Softwareentwicklung treu, kann man viele spannende Themen erlernen und von einem sicheren Arbeitsplatz profitieren. Zudem stehen viele weitere spannende Wege innerhalb des Merkur Konzerns offen.

Mehr über das #teammerkur auf:
www.merkur.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.